101.000 Der Devisenmarkt, auch Devisenhandel oder Devisenhandel genannt, wandelt eine Währung in eine andere um. Es ist einer der am aktivsten gehandelten Märkte der Welt mit einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 5 Billionen Dollar. Studieren Sie sorgfältig alles, was Sie über Forex wissen müssen, einschließlich, was es ist, wie Sie es handeln und wie Hebelwirkung auf dem Forex-Markt funktioniert.

Definition und Essenz

Der Devisenmarkt ist ein globales Internet-Netzwerk, in dem Händler Währung kaufen und verkaufen. Es gibt keinen physischen Standort und arbeitet 24 Stunden am Tag von 17:00 Uhr ET am Sonntag bis 16:00 EASTERN TIME am Freitag, weil Währungen sehr begehrt sind. Legt Wechselkurse mit variablem Kurs fest.

Geschätzter Forex-Handel ist 6,6 Billionen US-Dollar pro Tag. Es ist der größte und liquidesste Finanzmarkt der Welt. Angebot und Nachfrage bestimmen die Differenz der Wechselkurse, die wiederum die Gewinne der Händler bestimmen.

Dieser globale Markt besteht aus zwei Ebenen. Der erste ist der Interbankenmarkt. Hier tauschen die größten Banken Währungen untereinander aus. Trotz der Tatsache, dass es nur wenige Mitglieder hat, ist der Handel riesig. Als Ergebnis bestimmt es den Wert der Währung. Level

Die zweite Ebene ist ein rezeptfreien Markt. Hier handeln Unternehmen und Privatpersonen. Der rezeptfreie Markt ist sehr beliebt geworden, da es inzwischen viele Unternehmen gibt, die Online-Handelsplattformen anbieten. Neue Investoren, beginnend mit begrenztem Kapital, sollten mehr über den Forex-Handel wissen. Dies ist riskant, weil der Devisenmarkt eine Devisenindustrie ist, die nicht streng reguliert ist und erhebliche Hebelwirkung bietet.

Das größte geografische Zentrum für den rezeptfreien Handel befindet sich im Vereinigten Königreich. London dominiert den Markt. Der angegebene Preis der Währung ist in der Regel der Marktpreis in London. Im April 2019 entfielen 43,1 % des gesamten Welthandels auf das Devisenhandelsvolumen im Vereinigten Königreich. Damit ist London das wichtigste Forex-Handelszentrum der Welt.

Der Devisenmarkt ist...

Devisen

Devisenhandel ist eine Vereinbarung zwischen den beiden Parteien. Es gibt drei Arten von Angeboten. Der Kassamarkt verwendet den Preis der Währung zum Zeitpunkt der Transaktion. Der Terminmarkt ist ein Devisenabkommen zu einem vereinbarten Preis in der Zukunft.

400″>Svop Transaktion deckt beides ab. Händler kaufen Währung zum heutigen Spotpreis und verkaufen den gleichen Betrag auf dem Terminmarkt. Also haben sie ihr Risiko in der Zukunft reduziert. Egal, wie stark die Währung fällt, sie werden nicht mehr als den Futures-Preis verlieren. In der Zwischenzeit können sie die Währung, die sie gekauft haben, auf dem Spotmarkt anlegen.

Post-Währungsmarkt ist… erschien zum ersten Mal in G-Forex.net.