Analyst und Händler Warren Buffett

Laut vielen Analysten und Händlern ist Warren Buffett der erfolgreichste Investor an der Börse unserer Zeit. Für sein Anlageflair, das ihm half, an der Spitze zu stehen, wurde er sogar als "Oracle of Omaha" bezeichnet.

Er hat sich schon immer der fundamentalen Analyse verschrieben und bei der Auswahl von Investitionsobjekten wird er von der Produktions- und Finanzleistung der Unternehmen geleitet. Nach eigenem Bekunden wird er gute Bestände behalten, bis sie profitabel sind.

Biographie von Warren Buffett

Warren Edward Buffett (manchmal wird sein Nachname als "Buffett" geschrieben) am 30. August 1930 in Omaha, Nebraska. Sein Vater war Börsenmakler und aktives Mitglied der Republikanischen Partei. Als Kind hat er eine große Erinnerung an Zahlen: Er konnte sich an die Bevölkerung verschiedener amerikanischer Städte vom ersten Mal an erinnern.

Im Alter von 11 Jahren interessierte er sich für die Arbeit seines Vaters und versuchte sich zunächst an Aktienspekulationen, indem er sich mit seiner Schwester Doris zusammenschloss und drei Cities Service-Aktien für je 38 Dollar kaufte. Nach dem Verkauf der Aktien, als der Preis stieg auf 40 Dollar, machte er einen Gewinn von 5 Dollar, aber eine Woche später war der Preis dieser Aktien 200 Dollar, und Buffett betrachtet diesen Fall immer noch als die wichtigste Lektion des Investierens – Geduld wird belohnt.

Nachdem sein Vater Kongressabgeordneter geworden ist, zieht seine Familie nach Washington. Warren ist ständig auf der Suche nach neuen Verdiensten: in Zeitungszustellung engagiert, verpachtet Land an Bauern, organisiert ein Geschäft, um gebrauchte Maschinen zu reparieren.

Nach seinem Highschool-Abschluss verkaufte Buffett sein Unternehmen für 1.200 US-Dollar an einen Vietnamkriegsveteranen und schrieb sich an der Wharton School of Finance and Commerce ein. Er erhält seinen Bachelor-Abschluss von der Universität Nebraska.

Buffett setzt sein weiteres Studium an der University of the District of Columbia fort. Sein Mentor war der prominente Ökonom und professionelle Investor Benjamin Graham. Es sollte angemerkt werden, dass Benjamin Graham, einer der wenigen Menschen, die einen bedeutenden Einfluss auf Buffett hatten und eine bedeutende Rolle in seinem Leben spielten.

Grahams Buch "The Reasonable Investor" Buffett hat wiederholt das beste Buch genannt, das zu einem Finanzthema der Geschichte geschrieben wurde. Aber am Ende seines Studiums rät Graham einem jungen Absolventen, nach Omaha zurückzukehren und mit seinem Vater in einem Maklerbüro zu arbeiten.
Warren Buffett
Buffett begann seine Karriere in seiner Heimat Omaha und führte Seminare über die Prinzipien und Regeln der Investition durch. Bei Seminaren erwähnte er oft GEIKO, ohne zu wissen, dass es im Besitz von niemand anderem als seinem Mentor, Benjamin Graham war.

Aber erst ein paar Jahre später lud Graham Warren als Analytiker in sein Unternehmen ein, wo er zwei Jahre lang arbeitete.
Danach beschließt Warren Buffett, dass die Stunde zum "Selbstschwimmen" gekommen ist und organisiert 1956 seine Firma Buffett Associates, in die seine Anteile von Mitgliedern seiner Familie und Freunden gemacht wurden, und investierte 25.000. Dollar. Sechs Monate später verdreifachte sich die Hauptstadt.

Buffett folgt immer seinem Prinzip, nur in gut geführte Unternehmen zu investieren.

1965 erwarb er die verlustbringende Weberei Berkshire Hathaway, die in Zukunft mit raschen Investitionsaktivitäten beginnen wird. Bis heute kontrolliert Berkshire Hathaway 42 Unternehmen, die den Dokumenten zufolge als Divisionen übergeben werden.

Heute ist Warren Buffett ein Idol und eine lebende Legende für viele Geschäftsleute und Händler. Er ist einer der reichsten Menschen der Welt mit einem Vermögen von 38 Milliarden. Dollar, aber immer noch hart zu arbeiten und Geld zu verdienen.

Sein Privatleben ist nicht voll von scharfen Momenten und schwindelerregenden Dramen: Er lebt immer noch in Omaha, in einem Haus, das er 1950 für 31.000 Dollar gekauft hat, bevorzugt billige Restaurants und Coca-Cola und interessiert sich nicht für moderne Technologie.

In seinem Testament deutete Buffett an, dass seine Familie nur einen kleinen Teil seines Vermögens erhalten würde, und die meisten würden für wohltätige Zwecke gehen.

Warren Buffetts Bücher

Warren Buffett ist Autor mehrerer Bücher, in denen er seine Ansichten über Investitionsaktivitäten umreißt und Ratschläge für eine erfolgreiche Arbeit auf dem Finanzmarkt gibt. Bücher wie: "Zurück zur Schule! Unbezahlbare Lehren des großen Geschäftsmanns und Investors, "Tao Warren Buffett", "Essays on investments, corporate finance and corporate management" haben längst den Status von Klassikern der Finanzliteratur erlangt, und seine witzigen Zitate finden sich in den offenen Räumen. Internet und andere Medien.

  1. Buffettology herunterladen
  2. Warren Buffett Snowball: Warren Buffett und Business Life download
  3. Warren Buffett es Essay on Investment, Corporate Finance and Company Management download
  4. Warren Buffett Wie 5 Dollar in 50 Milliarden Downloads verwandeln
VN:F [1.9.22_1171]

Warren Buffett, 4.5 von 5 möglichen, bewertet – 8